Den Gottesdienst der Monatswallfahrt feierte Neupriester Johannes Lackner gleichzeitig als Nachprimiz und spendete zum Abschluss den Allgemein- und Einzelprimizsegen. Die feierliche musikalische Gestaltung fand durch die Gruppe Gloria Pax aus Tirol statt.

primiz9

So spricht der Herr: "Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird das Licht des Lebens haben." (Joh 8,12) Primizspruch von Johannes Lackner. 

priester2

Wer kennt dieses Lied wohl nicht?

 Bei der Stadtführung am 1. Juli 2022 erfuhren die Frauen der Katholischen Frauenbewegung und ihr Pfarrer Adalbert Dlugopolsky einiges über die Stadt Kufstein:

- Interessantes über den Komponisten des Kufsteiner Liedes Karl Ganzer.

- Das älteste Lokal, das Auracher Löchl, ist seit 1409 durchgehend täglich geöffnet.

 - Die Gründung der Einkaufsgenossenschaft Spar erfolgte 1954 durch Hans Reisch in Kufstein. 

- Die Heldenorgel in der Festung Kufstein wurde 1931 als tönendes Denkmal errichtet, d. h. als Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Nach zwei Erweiterungen ist sie nun die größte Freiluftorgel der Welt.

- Informationen über den Erfinder der Nähmaschine Josef Madersperger.

- Die Bedeutung und Herkunft des Sprichwortes: „Alles in Butter“.

- Und vieles mehr.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Franz Joseph im Auracher Löchl ging es Nachmittag weiter zur Schauglashütte und Verkaufsshop von Riedel Glas.

Mit vielen Eindrücken und interessanten Einblicken in die Geschichte Kufsteins und von Riedel Glas kehrte die Gruppe wieder in den Pinzgau zurück, wo sie bei Kaffee und Kuchen oder einer Jause beim Flatscherwirt den Tag ausklingen ließ.

Der Ausschuss der kfb bedankt sich herzlich bei allen Mitreisenden. Ein besonderer Dank gilt Gaby Schuler und ihrer Kollegin für die super Stadtführung,  Frau Friederique Dufourte für die tollen Erklärungen der Glasherstellung und Geschichte von Riedel Glas und beim Buschauffeur Rudi Steiger für die sichere Fahrt.

Es war ein toller gemeinsamer Tag.

Wir freuen uns, wenn ihr beim nächsten Mal wieder dabei seid!

Trotz der sehr hohen sommerlichen Temperaturen trafen sich viele Wallfahrer aus dem gesamten Dekanat Stuhlfelden, um von Mittersill und Uttendorf nach Stuhlfelden zur Pfarrkirche „Maria am Stein“ zu pilgern. Am Dorfplatz wurden sie von Mitgliedern des Pfarrgemeinderates und der Wallfahrerfahne herzlich begrüßt und mit erfrischenden Getränken gestärkt.

dekanat front

Ein Hochfest im Kirchenjahr: Am Abend vor der Kreuzigung trifft sich Jesus mit seinen Jüngern. Er nimmt das Brot und teilt es. Er sprich „Nehmt, das ist mein Leib“. Anschließend nimmt er den Wein und sagt „Das ist mein Blut des Bundes, das für viele vergossen wird“. Durch Jesus Worte wandeln sich in der Messe Brot und Wein in Leib und Blut Christi. Und das feiern wir bis heute. Jesus wahrhaftige Gegenwart in der Kommunion!

Gemeinsamer Kirchgang am 15.5.2022

Am Sonntag wurde der scheidende Pfarrgemeinderat von Stuhlfelden vor der Messe von Dechant Mag. Dlugopolsky verabschiedet. Er bedankte sich sehr herzlich für die jahrelange ehrenamtliche Mitarbeit für unsere Pfarrgemeinde. Marion Eberl, Julia Fuchs, Elfriede Hochstaffl, Madlen Hochstaffl, Linde Huber, Anja Mayerhofer, Kathrin Nothdurfter und Julia Scharler haben in den letzten fünf Jahren und manche schon viel länger (15 Jahre), viel für unsere Pfarre bewegt.

Besonders bedankte sich Herr Dechant bei der scheidenden Pfarrgemeinderatsobfrau Sandra Höller (15 Jahre PGR, davon 5 Jahre Obfrau) für ihre erfolgreiche langjährige Tätigkeit.

Dem neuen Pfarrgemeinderat mit Obfrau Elli Gratzl, PKR Obmann Johann Rattensberger, Tamara Altenhuber, Gundi Egger, Rosi Elmer, Stefanie Enzinger, Doris Metzger, Emmi Voithofer, Marianne Wallner wünscht er viel Freude an ihrer Arbeit und Gottes Segen für eine gute Zusammenarbeit.

Die Messe wurde vom Neukirchner Chor Tehilla wunderschön gestaltet.

Anschließend wurde die Pfarrgemeinde, der neue Pfarrgemeinderat zusammen mit ihren Familien, vom „alten“ Pfarrgemeinderat im Pfarrhof zu einer Agape und anschließendem Mittagessen geladen.

Mit dem Rosenkranzgebet starteten Mitglieder der Katholischen Frauenbewegung und die Pfarrbevölkerung vom Dorfplatz zur Bittmesse nach Pirtendorf.

Ein besonderes Anliegen im Gebet war der Frieden im Herzen,  in den Familien, der Gemeinde und der ganzen Welt.

 Pfarrer Adalbert Dlugopolsky feierte mit den Gottesdienstbesuchern die  Hl. Messe, die von der kfb gestaltet wurde, umrahmt von drei  Burschen der TMK Stuhlfelden.

Der Segen Gottes soll über uns stehen.

IMG 0301

Copyright © 2023 Pfarrverband_Mittersill_Stuhlfelden