MITTENDRIN, UM ALS PFARRGEMEINDEN GEMEINSCHAFT ZU PRÄGEN

 Die Pfarre ist eine jener gesellschaftlichen Kräfte, die zur kulturellen, sozialen und religiösen Gestaltung ihres Lebensraumes maßgeblich beitragen kann.

MITTENDRIN, UM HIER ZUKUNFT ZU GESTALTEN

 In den Pfarren der Erzdiözese Salzburg stehen viele Veränderungen an. Wir sind mitten in einem Übergang, in dem manches bleibt, einiges anders wird, manches vergeht und einiges neu wird. Auf diesem Weg braucht
es den wachen Blick auf die Ausrichtung und die Gesamtentwicklung der Pfarre. Die Mitglieder im Pfarrgemeinderat beraten und entscheiden, wie Kirche die Gemeinschaft und das soziale Gefüge im Ort positiv beeinflussen und entwickeln kann. Die PfarrgemeinderätInnen gestalten gemeinsam mit dem Pfarrer und anderen Haupt- oder Ehrenamtlichen aktiv das Leben in der Pfarre. Sie übernehmen dabei unterschiedliche Aufgaben, die ihren Fähigkeiten und Talenten entsprechen. Alle fünf Jahre wird der Pfarrgemeinderat neu gewählt.

ALLE TALENTE SIND WILLKOMMEN

Jeder Mensch hat besondere Fähigkeiten und Talente. Die eine kann gut strukturieren und leiten.
Der andere hat das Talent, Menschen gemäß ihren besonderen Fähigkeiten zu führen. Er ist seit
vielen Jahren ehrenamtlich in der Pfarre tätig, war aber noch nie im Pfarrgemeinderat.
Sie ist neugierig, wie ihre Pfarre das Evangelium umsetzt, außerdem interessiert sie sich für gelebte Spiritualität.

Allen ist gemeinsam, dass sie entdeckt, gefragt, ermuntert und ermutigt werden müssen.
Wir brauchen Sie und Sie und Sie natürlich auch!

Copyright © 2022 Pfarrverband_Mittersill_Stuhlfelden